Angebote zu "Grundlagen" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Götte,R.:Richtig investieren mit Zertif
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Richtig investieren mit Zertifikaten und Hebelprodukten, Titelzusatz: Grundlagen - Funktionsweise - Einsatz. Das 1 x 1 der Zertifikate und Hebelprodukte, Auflage: 2. Auflage von 1990 // 2. Auflage, Autor: Götte, Rüdiger, Verlag: Ibidem-Verlag // ibidem-Sachbuch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Zertifikat // Anlage // finanziell // Geldanlage // Kapitalanlage // Persönliche Finanzen, Rubrik: Wirtschaft // Wirtschaftsratgeber, Seiten: 358, Gewicht: 465 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Maaßen Komplettpaket LPIC-1 & LPIC 2TLE - Das g...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.08.2018, Einband: Paperback, Inhalt: 2 Bde/Tle, Titelzusatz: Das gesamte Prüfungswissen - Ausgabe 2018, 2 Bde, Auflage: 4/2018, Autor: Maaßen, Harald, Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bücher lernen Grundlagen Kurse Tipps Wissen Ausbildung Schulung // Comptia // Linux Mailserver // Linux Professional Institute // Linux-Distributionen // LPIC-1 // LPIC-2 // Open Source // Prüfungssimulator // Server-Administration // Shell-Programmierung // Tests // Training // Zertifizierung Zertifikat, Produktform: Mehrteiliges Produkt, Umfang: 1108 S., Seiten: 1108, Format: 6.4 x 24 x 17 cm, Gewicht: 2129 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Deutsch lehren im fremdsprachlichen Unterricht ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht (Schule) aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Deutsch als Fremdsprache, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Goethe-Institut), Veranstaltung: Praxiserkundungsprojekt, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Publikation findet sich eine ausgewählte Unterrichtseinheit, die ich mit einer Kollegin im Rahmen ihres Weiterbildungsstudiums "Deutsch unterrichten - Grundlagen für die Praxis" am Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Kommunikation der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickelt und deren Ausführung ich in der Praxis in Rumänien begleitet habe. Diese sogenannten ¿Praxiserkundungsprojekte¿ basieren auf einem Studienangebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Goethe Instituts, das von beiden Partnern gemeinsam angeboten wird. Das Weiterbildungsstudium ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge akkreditiert und mit dem abschließenden Zertifikat erhält man die BAMF-Zulassung für Integrationskurse. Für das vorliegende Praxiserkundungsprojekt zum Thema "Migration" wurde gemäß des GER das Niveau B2 bzw. C1 vorausgesetzt. Den Schülern diente die Unterrichtseinheit als Vorbereitung auf das DSD II. Diese Doppelunterrichtsstunde wurde an einem Gymnasium in Bukarest in der 11. Jahrgangsstufe in zwei unterschiedlichen Klassen gehalten. Im Wesentlichen sollten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema "Migration" beschäftigen, neuen Wortschatz erarbeiten und am Ende diskussionsfähig werden. In dieser Unterrichtseinheit galt es auch, die verschiedenen Lerntypen in der Klasse (auditiv, visuell, kommunikativ, motorisch-kinästhetisch, vgl. u.a. Ballweg, Drumm) zu berücksichtigen. Die Schülerinnen und Schüler bekamen in Kleingruppen zu vier bis sechs Personen den Auftrag, für ihre Kolleginnen und Kollegen einen Kurzvortrag zu erarbeiten. Dazu wurden sie medial mit unterschiedlichen Materialien zum Thema "Migration" versorgt. Ein in dieser Erarbeitungsphase des Unterrichts von jeder Gruppe selbst erstelltes Plakat diente dazu, den gemeinschaftlichen Vortrag vor den anderen besser zu veranschaulichen. Die Schüler waren angehalten, sich untereinander auf Deutsch zu verständigen, denn in der abschließenden Plenumsdiskussion sollte der Unterrichtserfolg sichergestellt werden.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Deutsch lehren im fremdsprachlichen Unterricht ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht (Schule) aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Deutsch als Fremdsprache, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Goethe-Institut), Veranstaltung: Praxiserkundungsprojekt, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Publikation findet sich eine ausgewählte Unterrichtseinheit, die ich mit einer Kollegin im Rahmen ihres Weiterbildungsstudiums "Deutsch unterrichten - Grundlagen für die Praxis" am Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Kommunikation der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickelt und deren Ausführung ich in der Praxis in Rumänien begleitet habe. Diese sogenannten ¿Praxiserkundungsprojekte¿ basieren auf einem Studienangebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Goethe Instituts, das von beiden Partnern gemeinsam angeboten wird. Das Weiterbildungsstudium ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge akkreditiert und mit dem abschließenden Zertifikat erhält man die BAMF-Zulassung für Integrationskurse. Für das vorliegende Praxiserkundungsprojekt zum Thema "Migration" wurde gemäß des GER das Niveau B2 bzw. C1 vorausgesetzt. Den Schülern diente die Unterrichtseinheit als Vorbereitung auf das DSD II. Diese Doppelunterrichtsstunde wurde an einem Gymnasium in Bukarest in der 11. Jahrgangsstufe in zwei unterschiedlichen Klassen gehalten. Im Wesentlichen sollten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema "Migration" beschäftigen, neuen Wortschatz erarbeiten und am Ende diskussionsfähig werden. In dieser Unterrichtseinheit galt es auch, die verschiedenen Lerntypen in der Klasse (auditiv, visuell, kommunikativ, motorisch-kinästhetisch, vgl. u.a. Ballweg, Drumm) zu berücksichtigen. Die Schülerinnen und Schüler bekamen in Kleingruppen zu vier bis sechs Personen den Auftrag, für ihre Kolleginnen und Kollegen einen Kurzvortrag zu erarbeiten. Dazu wurden sie medial mit unterschiedlichen Materialien zum Thema "Migration" versorgt. Ein in dieser Erarbeitungsphase des Unterrichts von jeder Gruppe selbst erstelltes Plakat diente dazu, den gemeinschaftlichen Vortrag vor den anderen besser zu veranschaulichen. Die Schüler waren angehalten, sich untereinander auf Deutsch zu verständigen, denn in der abschließenden Plenumsdiskussion sollte der Unterrichtserfolg sichergestellt werden.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Lehrerband
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Buongiorno! / Buonasera a tutti!Für alle, die mit einer bewährten Konzeption und in einem überschaubaren Zeitraum die sprachlichen Grundlagen vermitteln wollen, die benötigt werden, um sich in allen wichtigen Situationendes italienischen Lebens zurechtzufinden.Buongiorno! ist ein Lehrwerk für Erwachsene und Jugendliche,die sowohl die Sprache erlernen als auch das Leben in Italien kennen lernen wollen.Die Alltagssituationen werden durch kleine Dialoge und Texte eingeführt und vermitteln Sprachmodelle für den aktiven Gebrauch.Buonasera a tutti schließt an Buongiorno an und führt zum VHS Zertifikat. Die Themen und Inhalte vermitteln ein aktuelles Bild des heutigen Italiens und stellen dem Lernenden die erforderlichen Sprachmittel zur Verfügung, die ihn in den verschiedensten Situationen ein angemessenes Reagieren ermöglichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Der Retailmarkt für strukturierte Anlageprodukt...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Fachhochschule Düsseldorf (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Der deutsche Markt für Zertifikate ist der größte der Welt. Das in Deutschland in Zertifikaten verwaltete Vermögen wuchs im Jahr 2005 um über 50%. Die Anzahl der erhältlichen Zertifikate hat sich gegenüber Ende 2004 fast verdoppelt.Allein diese drei Sätze dokumentieren das enorme Wachstum und die Bedeutung des Marktes für strukturierte Anlageprodukte in Deutschland. Die Gründe für das Wachstum liegen zum einen in der Entwicklung der Kapitalmärkte der letzen Jahre und zum anderen in der Innovationskraft der Emittenten von strukturierten Anlageprodukten, so die formale Bezeichnung von Zertifikaten. Die Verluste vieler Anleger am Aktienmarkt, insbesondere nach der Jahrtausendwende, und ein seit Jahren im historischen Vergleich niedriges Zinsniveau bilden ein günstiges Umfeld für eine Gruppe von Anlageprodukten, die über ein klares Produktversprechen verfügt und mit denen Anleger in der Lage sind, jede Anlagestrategie mit nur einem oder wenigen Wertpapieren präzise umzusetzen.Ihren Ursprung besitzen strukturierte Anlageprodukte in den USA. In der Mitte der achtziger Jahre konnte dort die Etablierung von Produkten beobachtet werden, die die Eigenschaften von Finanzmarktanlagen und Terminmarktinstrumenten in einem einzigen Produkt kombinierten. In Deutschland wurde das erste strukturierte Anlageprodukt 1990 in Form einer Aktienanleihe von Trinkaus & Burkhardt emittiert. Ein regelrechter Markt entstand in Deutschland allerdings erst Mitte der neunziger Jahre mit zunehmender Produktvielfalt. Spätestens mit Beginn dieses Jahrzehnts entwickelte sich der Markt für Zertifikate zu einer Erfolgsgeschichte. Während Ende des Jahres 2000 etwa 2 Mrd. Euro in ca. 2000 erhältlichen Zertifikaten investiert waren, stieg das investierte Vermögen per Ende 2003 auf 30 Mrd. Euro und die Zahl der Zertifikate auf über 10.000 an. Heute sind über 30.000 strukturierter Anlageprodukte erhältlich, in denen ein Vermögen von über 80 Mrd. Euro investiert ist. Über 90 % des in strukturierten Anlageprodukten verwalteten Vermögens ist im Besitz von Privatanlegern. Der Markt für strukturierte Anlageprodukte wird somit eindeutig von Privatanlegern dominiert. Die gestiegene Bedeutung des Marktes manifestiert sich zudem durch die Gründung von zwei Interessenverbänden in den Jahren 2003 und 2004 und einer beinahe täglichen Berichterstattung in allen relevanten Wirtschaftsmedien. Problemstellung:Auch wenn die Anlageklasse Zertifikate in den letzten Jahren einen regen Zulauf erfahren hat, so sind diese Produkte für viele Anleger und Anlageberater noch immer eine Terra incognita . Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, einen Teil zur erforderlichen Aufklärung über das Thema Zertifikate beizutragen. Es soll durch die Vorstellung der jeweiligen Einsatzmöglichkeiten gezeigt werden, warum diese Produkte immer populärer werden.Um die Erfolgsgeschichte des Marktes für strukturierte Anlageprodukte vollständig nachvollziehen zu können, ist eine ganzheitliche Betrachtung des Marktgeschehens notwendig. Weiteres Ziel dieser Arbeit ist es demnach, dem Leser durch eine erstmalige Vorstellung der einzelnen Marktteilnehmer und der derzeit wichtigsten rechtlichen Aspekte ein umfassendes Verständnis des Marktes zu vermitteln. Gang der Untersuchung:In Kapitel 2 Begriffsbestimmung und Grundlagen werden zunächst die in dieser Arbeit regelmäßig verwendeten Begriffe strukturiertes Anlageprodukt und Zertifikat definiert bzw. vorgestellt sowie eine kurze Eingrenzung des Begriffes Retailmarkt vorgenommen. Da strukturierte Produkte auf Basis mindestens je einer Komponente des Kassa- und des Terminmarktes kombiniert werden, stellt Kap...

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Revision der DIN EN ISO 9001:2015. Änderung...
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 2,2, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklingshausen (Recklinghausen), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anwendung der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 war in den 1990er Jahren noch eine reine Nachweisnorm und forderte schriftlich fixierte Nachweise und Dokumentationen der Unternehmen über deren Vorgehensweise für Prozesse und Situationen. Da die Sinnhaftigkeit der Norm von vielen Managern damals nicht erkannt wurde, weil die Umsetzung als formal zu aufwendig, bürokratisch und nicht praxisgerecht empfunden wurde, ist der eigentliche Nutzen der Norm häufig verfehlt worden, obwohl die Norm eigentlich die gleichen Ziele wie die Unternehmen verfolgte. Unternehmerische Ziele sind entsprechend der Norm eine strukturierte und gewinnorientierte Arbeitsweise, durch die Erbringung von guten Produkten und Leistungen die Kundenzufriedenheit zu erreichen und zu erhöhen. Die bürokratische Vorgehensweise hat jedoch an einigen Stellen die eigentliche Zielsetzung nicht erkennen lassen. Das führte dazu, dass Unternehmen neben dem formalen Regelwerk des Qualitätsmanagementsystems für die Praxis traditionelle Managementsysteme zur Steuerung des Unternehmens nutzten, um zertifiziert zu werden, da die Zertifizierung schon damals für Unternehmen mit vielen Vorteilen verbunden war. Gründe für die Zertifizierung des Unternehmens nach der ISO 9001 waren beispielsweise die Vergrösserung der Chancen bei Ausschreibungen, bei denen die ISO 9001 vorausgesetzt wurde, um für die Vermeidung bzw. Reduzierung des Aufwands von Lieferantenaudits oder um mit dem Zertifikat für das Unternehmen zu werben. Diese Ausarbeitung ist in 4 Kapitel unterteilt. Im Folgenden werden diese Abschnitte kurz beschrieben. Nach der Einleitung werden im zweiten Kapitel die Grundlagen und die Entwicklung des Qualitätsmanagements thematisiert. Es werden die Normenreihe der DIN EN ISO und die relevanten Aspekte des Qualitätsmanagements, sowie die Mitarbeiter-, Prozess- und Kundenorientierung beschrieben. Das dritte Kapitel behandelt die Revision der DIN EN ISO 9001: 2015. Thematisiert werden einleitend die Gründe für die Novellierung. Im Folgenden werden die grundlegenden Änderungen, sowie die neu eingeführten Begrifflichkeiten bzw. Definitionen, die Qualitätsmanagementgrundsätze, die Neuerungen und die Ausweitungen von Schwerpunkt-themen der Anforderungen beschrieben. Der Fokus des vierten Kapitels liegt auf der neuen Gliederung der Norm, der 'High Level Structure'. Es werden die veränderten und unveränderten Bereiche und deren Auswirkungen detailliert beschrieben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Arbeitsbuch Deutsch für das Germanistikstudium ...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Nanjing University (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Grund- und Hauptkurse DaF, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Arbeitsbuch entstand in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Kollegen, die gemeinsam mit mir an der Universität Nanjing chinesische Germanistik-Studenten in der deutschen Sprache unterweisen. Einen breiten Raum nimmt dabei naturgemäss - und oft im Gegensatz zu neuen Entwicklungen und Tendenzen im Deutsch-Unterricht an deutschen Einrichtungen im In- und Ausland - das Bewusstmachen von Besonderheiten der deutschen Syntax ein sowie, im Anschluss daran, die Vermittlung von Regeln der deutschen Grammatik, insbesondere in den Gebieten (hier Fehlerschwerpunkte genannt), in denen die Muttersprache ganz anders funktioniert. Damit ist auch gesagt, dass sich dieses Arbeitsbuch nicht an Neuanfänger wendet, sondern an alle, die mit den Grundlagen der deutschen Sprache bereits so vertraut sind, dass sich ein Bewusstsein für Schwierigkeiten und Problemfälle der deutschen Grammatik gebildet hat (ab Niveaustufe B1). Besonders eignet sich dieses Buch für DaF-Lerner, die sich im Selbststudium auf einschlägige Sprachprüfungen wie Zertifikat Deutsch, Test DaF oder DSH sowie die in der V.R. China üblichen Prüfungen PGG/PGH vorbereiten. Gesondert erhältlich ist ein Lösungsbuch mit den Lösungen aller Aufgaben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Revision der DIN EN ISO 9001:2015. Änderung...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 2,2, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklingshausen (Recklinghausen), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anwendung der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 war in den 1990er Jahren noch eine reine Nachweisnorm und forderte schriftlich fixierte Nachweise und Dokumentationen der Unternehmen über deren Vorgehensweise für Prozesse und Situationen. Da die Sinnhaftigkeit der Norm von vielen Managern damals nicht erkannt wurde, weil die Umsetzung als formal zu aufwendig, bürokratisch und nicht praxisgerecht empfunden wurde, ist der eigentliche Nutzen der Norm häufig verfehlt worden, obwohl die Norm eigentlich die gleichen Ziele wie die Unternehmen verfolgte. Unternehmerische Ziele sind entsprechend der Norm eine strukturierte und gewinnorientierte Arbeitsweise, durch die Erbringung von guten Produkten und Leistungen die Kundenzufriedenheit zu erreichen und zu erhöhen. Die bürokratische Vorgehensweise hat jedoch an einigen Stellen die eigentliche Zielsetzung nicht erkennen lassen. Das führte dazu, dass Unternehmen neben dem formalen Regelwerk des Qualitätsmanagementsystems für die Praxis traditionelle Managementsysteme zur Steuerung des Unternehmens nutzten, um zertifiziert zu werden, da die Zertifizierung schon damals für Unternehmen mit vielen Vorteilen verbunden war. Gründe für die Zertifizierung des Unternehmens nach der ISO 9001 waren beispielsweise die Vergrößerung der Chancen bei Ausschreibungen, bei denen die ISO 9001 vorausgesetzt wurde, um für die Vermeidung bzw. Reduzierung des Aufwands von Lieferantenaudits oder um mit dem Zertifikat für das Unternehmen zu werben. Diese Ausarbeitung ist in 4 Kapitel unterteilt. Im Folgenden werden diese Abschnitte kurz beschrieben. Nach der Einleitung werden im zweiten Kapitel die Grundlagen und die Entwicklung des Qualitätsmanagements thematisiert. Es werden die Normenreihe der DIN EN ISO und die relevanten Aspekte des Qualitätsmanagements, sowie die Mitarbeiter-, Prozess- und Kundenorientierung beschrieben. Das dritte Kapitel behandelt die Revision der DIN EN ISO 9001: 2015. Thematisiert werden einleitend die Gründe für die Novellierung. Im Folgenden werden die grundlegenden Änderungen, sowie die neu eingeführten Begrifflichkeiten bzw. Definitionen, die Qualitätsmanagementgrundsätze, die Neuerungen und die Ausweitungen von Schwerpunkt-themen der Anforderungen beschrieben. Der Fokus des vierten Kapitels liegt auf der neuen Gliederung der Norm, der 'High Level Structure'. Es werden die veränderten und unveränderten Bereiche und deren Auswirkungen detailliert beschrieben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot